Rollladen & Tore

Wer neu baut oder sein Haus renoviert, der muss sich schon während der Planung Gedanken machen, welcher Sichtschutz an den Fenstern für ihn optimal ist. Der Markt bietet eine breite Palette an Rollläden, Jalousien und innenliegendem Sonnenschutz an. Bei einer solchen Auswahl fällt die Entscheidung nicht leicht. Bekannt für ihre Langlebigkeit und Zuverlässigkeit sind Rollläden. Diese können in einem Korpus im Mauerwerk über dem Fenster, dem so genannten Sturzkasten, verstaut werden. Als Alternative dazu erfreuen sich Vorbaurollläden, wie sie Roma seit über 23 Jahren anbietet, immer größerer Beliebtheit.

Der Rollladenkasten wird außen auf den Fensterrahmen montiert. Im Vergleich zum Sturzkasten, der eine Schwachstelle im Mauerwerk darstellt, entweicht bei den Vorbaurollläden keine Wärme nach draußen und es gelangt kein zusätzlicher Außenlärm nach Innen. Weitere Vorteile: Die Montage ist einfach und schnell durchzuführen. Durch einen Revisionsdeckel sind Wartungsarbeiten ohne große Umstände von außen durchzuführen. Verschmutzungen und Beschädigungen im Innenraum an Tapete und Putz werden somit vermieden.

Vor allem der fröhliche, runde Rollladenkasten „Rondo“ findet mehr und mehr Anhänger. Damit für größtmöglichen Komfort gesorgt ist, bietet der Hersteller dieses System jetzt auch komplett mit integrierter Funksteuerung an. Mit dem „Funky“ entfallen lästige Handgriffe wie das tägliche Aufziehen und Herablassen. Nur ein Knopfdruck auf den Wandtaster oder die Fernbedienung und der Rollladen bewegt sich leise wie von Zauberhand. Gleichzeitig reduziert sich durch die Funksteuerung der Montageaufwand, da keine Kabel zwischen Bedienschalter und Antrieb gezogen werden müssen. Die Steuerung fügt sich dezent in die Atmosphäre des Raums ein, Rollladengurte oder -kurbeln sind überflüssig.